KUNST ZWISCHEN DEN JAHREN

29. Winterakademie Mannheim
26.12.2018 bis 01.01.2019

Akt und Freie Malerei


THEMA TOTENTANZ

___

AKT

Rainer Negrelli


Totentanz


Dieses große Thema, das sich seit dem Spät-Mittelalter bis zur Gegenwart durch unsere gesamte Kulturgeschichte zieht, hat viele Künstler bedeutende Werke hervorbringen lassen. Dem Totentanz ist auch die Arbeit der diesjährigen Aktklasse gewidmet.


Ausgehend von Beispielen aus Musik, Literatur und Bildender Kunst orientiert sich die Arbeit zum Thema ab den Ausdrucksmöglichkeiten der verschiedenen Gestaltungsformen. Durch die täglichen Studien mit männlichen und weiblichen Modellen - skizzenhaft oder als thematische Inszenierung - sollen Bildfolgen als Einzelwerke oder in Mappenform entwickelt werden.


In Dramturgie und Gestaltung der Ergebnisse werden sich die jeweils individuellen künstlerischen Aussagen der TeilnehmerInnen zeigen.


Hinführende Werke: Der Baseler Totentanz von Hans Holbein, Der Tod und das Mädchen von Franz Schubert, HAP Grieshaber u.a.

_____________
menue


Rainer Negrelli
_____________

*1943 in Metz, lebt in Mannheim

1964 - 66 Werkkunstschule Mannheim
1966 - 68 Hochschule für Bildende Künste Berlin, Malerei
1968 - 70 Staatl. Akademie für Bildende Künste Karlsruhe
1970 Förderpreis der Heinrich-Zille-Stiftung, Berlin
1980 Stipendiat der Kunststiftung Baden-Württemberg
1986 Stipendienaufenthalt in Swansea, Wales
1996 Arbeitsaufenthalt in New York
Seit
1989 Dozent an der Freien Kunstschule Rhein-Neckar
Von
2002 bis 2004 Dozent an der Fachhochschule für Technik und Gestaltung
2002 Preis der Int. Druckgrafik-Triennale, Frechen
Seit Jahren Einzel- und Gruppenausstellungen

www.rainernegrelli.de

menue

_________________________

Freie Malerei

Ana Laibach


Wenn ich mal tot bin, dann…


Seit die Menschen denken können, begleitet sie dieses Thema: Der Tod.Egal ob jung, alt, arm oder reich, sterben gehört zum Leben. Nur wie - und was danach kommt - malen wir uns mit unsere Phantasie aus.

Das Thema Tod ist in der hiesigen Gesellschaft mit Schwermut belegt. Jedoch ist er eine Allegorie, ein Begriff, der abstrakt bleibt, wie Die Liebe. Dank Ihrer Vorstellungskraft, Ihrer Erfahrungen, ihren Gefühlen, die Sie u.a. in der Konfrontation mit Sterben und Tod erlebt haben, haben Sie in diesem Kurs die Möglichkeit, sich mit dem gesellschaftlichen Tabu Tod malerisch und zeichnerisch frei auseinander zu setzen. Auf makabere Weise wollen wir uns mit Humor und Lebensfreude, wie auch mit Wut und Trauer, himmelhoch jauchzend dem Tod imaginär gegenüberstellen. Bilder, Lieder und Texte zum Thema werden uns während der Akdemiezeit mitunter begleiten. Täglich werden Übungen angeboten, die den Einstieg in die künstlerische Auseinandersetzung begleiten.

Mitzubringen sind: Notiz-/Tagebuch, Akrylfarben, Tinte, Pinsel, Öl- und Pastellkreiden, Bleistifte, Kohle, Papier, Leinwände, Lumpen, Wassereimer… kurz, alles, womit Sie gerne arbeiten wollen. Falls Sie Bilder, Lieder und/oder Texte zum Thema haben, bringen Sie sie bitte mit.

___________
menue


Ana Laibach
___________

*1966 in Braunschweig, lebt und arbeitet in Mannheim und Braunschweig

1993 - 1998 Studium Kulturwissenschaften und Ästhetische Kommunikation an der Universität Hildesheim, Diplom 1999
1009 - 2002 Studium der Freine Kunst an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe
2002 Meisterschülerin bei Prof. Max Kaminski
seit dieser Zeit als freischaffende Künstlerin tätigv 2003 Debütantenförderung durch die Landesregierung Baden-Württemberg
seit 2004 Gastkünstlerin an der Staatliche Majolika Manufaktur Karlsruhe
seit 2007 Blumenfressersalon in Mannheim
2010 Arbeitsstipendium Floodwater Residency Program – Gartow
seit 1996 Ausstellungen im In- und Ausland

www.ana-laibach.de

menue

_________


Termine
_________

       

Mittwoch
26.12.18

10.00 - 13.00
14.30 - 18.00

Kurze Einführung
und Arbeitsbeginn

Donnerstag
27.12.18

10.00 - 13.00
14.30 - 18.00

 

Freitag
28.12.18

10.00 - 13.00
14.30 - 18.00
ab 17.30



Gemeinsames Essen

Samstag
29.12.18
10.00 - 13.00

17.00
Vortrag von Dr. Friedrich Kasten

Sonntag
30.12.18

10.00 - 13.00
14.30 - 18.00

 

Montag
31.12.18
10.00 - 13.00
ab 14.30 Uhr

Ausstellungsaufbau

Dienstag 01.01.19 Vernissage

16.00 – 20.00 Uhr Ausstellung der entstandenen Arbeiten als Werkschau

Wir behalten uns Änderungen beim Zeitplan vor.
Weitere Programmpunkte können nach Absprache vereinbart werden. In allen Klassen entstehen zusätzliche Materialkosten.

menue

_________


Anmeldung
_________


Die Kursgebühr beträgt für den gesamten Kurs 310,- Euro.
Die Anmeldung erfolgt durch telefonische Rücksprache (0621-3974177) und mit dem Zahlungseingang der Kursgebühr unter dem Stichwort "Winterakademie" mit Angabe des Kurses
auf das Konto

IBAN: DE40 5451 0067 0109 2616 76
BIC: PBNKDEFFXXX (Ludwigshafen am Rhein)
Bank: Postbank
Inh: Rainer Negrelli

gilt als Anmeldung.

Auf dem Überweisungsformular unbedingt
Name, Adresse, Telefon und Kurs angeben!

Die Anmeldung per Internet ist unverbindlich
und garantiert keinen Anspruch auf Teilnahme!

Name Vorname
Straße PLZ–Ort
Telefon e-mail
Kurs  

 

Telefonische Auskunft:  

Bürogemeinschaft BBK:

0621. 33 61 336
und 0621. 39 74 177

Alle Kurse finden in den Werkstätten des
Bezirksverbandes Bildender Künstler. (BBK)
im Kulturzentrum alte Feuerwache statt.

Brückenstr. 2–4, 68167 Mannheim

VERANSTALTER:
KUNST ZWISCHEN DEN JAHREN
Negrelli in Zusammenarbeit mit dem
BBK Mannheim und dem Kulturzentrum
Alte Hauptfeuerwache


Kleingedrucktes:
Wir behalten uns Änderungen beim Zeitplan vor.
Weitere Programmpunkte vereinbaren wir kurzfristig.
Materialkosten werden nach tatsächlichem Verbrauch ab- gerechnet.
Anfallende Modellkosten teilt sich die Aktklasse.

Die Teilnehmerzahl der einzelnen Klassen ist begrenzt.
Die Reservierung der Plätze erfolgt in Reihenfolge des Zahlungseingangs.

Unsere Haftung, gleich aus welchen Rechtsgrund, ist auf grobe Fahrlässig- keit und Vorsatz beschränkt. Eine Haftung für fremdes Verschulden gemäß §276, §278 BGB ist ausgeschlossen, soweit keine gesetzlichen Vorschriften dem entgegenstehen.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist der Veranstalter.

Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links").
Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.
1. Warnhinweis zu Inhalten Die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter dieser Webseite übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten kostenlosen und frei zugänglichen journalistischen Ratgeber und Nachrichten. Die Nutzung dieser Webseiteninhalte erfolgt auf eigene Gefahr. Allein durch den Aufruf dieser kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande, insoweit fehlt es am Rechtsbindungswillen des Anbieters. 2. Verlinkungen Die Webseite enthält Verlinkungen zu anderen Webseiten ("externe Links"). Diese Webseiten unterliegen der Haftung der jeweiligen Seitenbetreiber. Bei Verknüpfung der externen Links waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Auf die aktuelle und künftige Gestaltung der verlinkten Seiten hat der Anbieter keinen Einfluss. Die permanente Überprüfung der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverstößen werden die betroffenen externen Links unverzüglich gelöscht. 3. Urheberrecht / Leistungsschutzrecht Die auf dieser Webseite durch den Anbieter veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheberrecht und Leistungsschutzrecht. Alle vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt vor allem für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Dabei sind Inhalte und Rechte Dritter als solche gekennzeichnet. Das unerlaubte Kopieren der Webseiteninhalte oder der kompletten Webseite ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt. Diese Website darf ohne schriftliche Erlaubnis nicht durch Dritte in Frames oder iFrames dargestellt werden. 4. Keine Werbung Die Verwendung der Kontaktdaten des Impressums zur gewerblichen Werbung ist ausdrücklich nicht erwünscht, es sei denn der Anbieter hatte zuvor seine schriftliche Einwilligung erteilt oder es besteht bereits eine Geschäftsbeziehung. Der Anbieter und alle auf dieser Website genannten Personen widersprechen hiermit jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe ihrer Daten. 5. Besondere Nutzungsbedingungen Soweit besondere Bedingungen für einzelne Nutzungen dieser Website von den vorgenannten Nummern 1. bis 4. abweichen, wird an entsprechender Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen. In diesem Falle gelten im jeweiligen Einzelfall die besonderen Bedingungen.